Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen
schließen X


Unsere Leitlinien...

Marie Juchacz (1879-1956)
Sozialreformerin
Frauenrechtlerin
Gründerin der AWO
Mehr zu Marie Juchacz...

Neue Wege in der Pflege - Wir bauen für Sie

Mit unseren Neu- und Erweiterungsprojekten erweitern wir die Altenpflege um integrative und ganzheitliche Konzepte. Diese fußen auf einem modernen Pflegeverständnis und verbessern die Lebensqualität und Teilhabemöglichkeiten der Senior*innen unserer Pflegeeinrichtungen.

 

Hier bauen wir für Sie:

 

Mehr dazu in unserer Broschüre: "Neue Wege in der Pflege".

 

Neue Wege in der Pflege. Mit einem ganzheitlichen Konzept.

 

Wir öffnen unsere Pflegeeinrichtungen in das Quartier: Ob lebendiges Stadtviertel in der Großstadt oder die Dorfgemeinschaft in ländlichen Strukturen, wir schaffen Raum und Gelegenheiten für Begegnungen. Zum Beispiel durch Kultur- und Freizeitangebote innerhalb und außerhalb der Einrichtung und gemeinsame Projekte mit  Kooperationspartner*innen vor Ort.

 

Wir bieten rundum Gesundheitsversorgung unter einem Dach: Arzt- und Therapiepraxen, Apotheken sind an die Pflegeeinrichtungen gegliedert. Darüber hinaus bieten wir gesundheitsbezogene Beratungsangebote.

 

Wir denken generationenübergreifend: Einrichtungen in Hannover-Vahrenwald und Bröckel sind Mehrgenerationenhäuser mit integrierten Kindertagesstätten am Standort. Zudem sind die Cafeterien als offener Treffpunkt für alle Bürger*innen konzipiert.

 

Wir optimieren durch digitale Innovation: Unsere Pflegeeinrichtungen nutzen eine digitale Pflegedokumentation, dies vereinfacht die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzt*innen und Therapeut*innen und es bleibt mehr Zeit für menschliche Interaktion.

 

 

Wir bauen in Hannover-Vahrenwald

Mit dem aktuellen Neu- und Umbauvorhaben entwickeln wir das 1974 errichtete Seniorenzentrum in Hannover-Vahrenwald von einer konventionellen Pflegeeinrichtung hin zu einem modernen und quartiersoffenen Pflege- und Gesundheitszentrum. Das Angebot an stationären Pflegeplätzen und Wohnungen für Betreutes Wohnen wird ausgebaut. Zukünftig bieten wir neben Kurzzeitpflege eine Tagespflege an.

 

Im Rahmen des Um- und Neubaus entstehen:

  • 134 stationäre Pflegeplätze davon(76 Betten im Neubau; 58 Betten im Altbau)
  • eine Tagespflege mit 20 Plätzen
  • ein stadtteiloffenes Café mit Mittagstisch
  • Raum für medizinische und therapeutische Praxen
  • ein stadtteiloffener Veranstaltungsraum
  • eine AWO Kita mit drei Krippengruppen
  • ein Quartiersbüro mit Beratungsangeboten für Bewohner*innen aus dem Viertel

 

 

Betreutes Wohnen in Hannover-Vahrenwald

76 moderne und seniorengerechte Wohnungen für Betreutes Wohnen stehen voraussichtlich ab Dezember 2020 im drei-geschossigen Neubau mit Staffelgeschoss zur Anmietung zur Verfügung. Die verschiedenen Wohnungsgrößen ermöglichen es alleine oder zu zweit zu wohnen und Besucher*innen zu empfangen. Wir wissen, dass bezahlbarer Wohnraum wichtig ist, daher wurden 42 der Wohnungen als Sozialwohnungen konzipiert. So können auch Senior*innen mit einem geringeren Einkommen in unserem Betreuten Wohnen in Hannover-Vahrenwald ein neues Zuhause finden.

Die gut geschnittenen Wohnungen sind barrierefrei und können bei Bezug individuell mit eigenen Möbeln eingerichtet werden. In dem Gebäude gibt es einen Aufzug und es stehen Kellerräume sowie Stellplätze in der Tiefgarage zur Verfügung. Ein Großteil der Wohnungen verfügt über einen Balkon. Eine neu gestaltete und großzügig angelegte Grünanlage zur lädt zukünftig zum Entspannen ein und bietet Platz Aktivitäten im Grünen.

Wir entwickeln das Quartier in dem Sie leben: Unsere Quartiersentwicklung arbeitet gemeinsam mit den Bewohner*innen des Stadtteils und Kooperationspartner*innen an Projekten, die das Schleswiger Viertel noch lebendiger und lebenswerter machen.

 

Im Rahmen des Um- und Neubaus entstehen:

  • 76 Wohnungen für Betreutes Wohnen in Hannover-Vahrenwald
  • 71 im Neubau und 5 im Bestand
  • 42 Sozialwohnungen

 

 

Unsere Betreuungsleistungen- individuell und nach Bedarf

Für jede Lebenssituation und den damit verbundenen Bedarf an pflegender und betreuender Versorgung halten wir ein umfangreiches Angebot vor:

  •  Individuelle Beratung zu Fragen der alltäglichen Lebensführung
  • Unterstützung vor dem Umzug und nachdem Einzug
  • Beratung und Hilfestellung bei Schriftwechsel und Behördenangelegenheiten
  • Vermittlung von ambulanten, teilstationären und stationären Pflegeleistungen
  • Vermittlung und Förderung sozialer Kontakte sowie viele weitere Grundleistungen der Betreuung und zusätzliche Wahlleistungen, wie zum Beispiel: Hausnotruf, Wäschedienst, Einkaufsdienst, Handwerkerdienst, u. v. m.

 

Vermietung Betreutes Wohnen:

Tel. 0511 4952 -129

E-Mail: vermietung(at)awo-bvh.de

 

 

Wir bauen in Bröckel

In Bröckel bauen wir ein ganzheitliches Sozial- und Gesundheitszentrum. Damit schaffen wir für ältere und pflegebedürftige Bewohner*innen des Dorfes im Landkreis Celle ein umfassendes Angebot an altersgerechtem Wohnraum, Pflege und Betreuung. Eine moderne Lösung für die Gesundheits- und Pflegeversorgung im ländlichen Raum.

 

Umfassende Pflege in der gewohnten Umgebung

Die Einrichtung ermöglicht Menschen im ländlichen Raum auch im Alter in der Nähe ihrer Verwandten und Bekannten zu leben. Im gewohnten sozialen Umfeld zu verbleiben trägt dazu bei, Vereinsamung und soziale Isolation älterer Menschen in der ländlichen Region abzubauen. Wir bieten umfassende Pflege in der gewohnten Umgebung.

Durch verschiedene Angebote und Maßnahmen wollen wir Mobilität fördern und den Bewohner*innen unseres Sozial und Gesundheitszentrums die Möglichkeit bieten, weiterhin aktiv am Gemeindeleben teilzuhaben. Kooperationen und Kommunikation sind zentrale Schlüsselelemente einer integrierten Versorgung. Um diese mit Leben zu füllen, schaffen wir Räume und Möglichkeiten für den Austausch und die generationsübergreifende Interaktion.

 

 

 

Das zukünftige Sozial- und Gesundheitszentrum in Bröckel umfasst:

  • Pflegeeinrichtung
  • 49 Betten für stationäre Pflege
  • Tagespflege mit 15 Plätzen
  • Café/ Speisesaal
  • Veranstaltungsraum
  • eine neugestaltete Gartenanlage

Ärztehaus

  • Arztpraxis
  • Psychotherapiepraxis
  • Apotheke
  • Physiotherapiepraxis

Kita

  • 1 Kindergartengruppe (für 25 Kinder)
  • 1 Krippengruppe (für 15 Kinder)

Betreutes Wohnen

  • 33 moderne Wohnungen
  • 12 Wohneinheiten als Bungalows
  • 20 Wohnungen im Geschosswohnbau

 

Kontakt

neubau.broeckel(at)awo-bvh.de

 

Vermietung Betreutes Wohnen

Tel. 0511 4952 -129

vermietung(at)awo-bvh.de

 

 

Wir bauen in Marklohe

In Marklohe im Landkreis Nienburg versorgen wir in unserem Seniorenzentrum „Am Goldberg“ seit 50 Jahren pflegebedürftige Senior*innen. Jetzt erweitern wir unseren bestehenden Standort um ein neues AWO Sozial- und Pflegezentrum im städtebaulichen Stil eines Gutshofes. Neben dem vergrößerten Angebot der stationären Pflege und Tagespflege werden wir in Zukunft Wohnungen für Betreutes Wohnen mit individuellen Betreuungsangeboten in Marklohe schaffen.

Darüber hinaus bieten wir den zukünftigen Bewohner*innen unseres Hauses vielfältige Angebote im Rahmen der Gemeinwesenarbeit. Mithilfe lokaler Kooperationen und sozialen und kulturellen Aktivitäten und Veranstaltungen bieten wir unseren Bewohner*innen ein aktives und lebensfrohes Wohnumfeld.

Wir öffnen damit die Einrichtung in die Gemeinde, setzen auf Vernetzung und Austausch, auch mit den Senior*innen aus dem Haus „Am Goldberg“, und wirken Isolation und Vereinsamung entgegen. Ein Café für Begegnungsmöglichkeiten wird ebenfalls Bestandteil des Neubaus sein.

 

 

 

Das zukünftige Sozial-und Pflegezentrum in Marklohe umfasst:

 

Pflegeeinrichtung

  • 64 Betten in der stationären Pflege
  • Tagespflege mit 16 Plätzen

 

Betreutes Wohnen in Marklohe:

  • 19 moderne Wohnungen

 

Vermietung Betreutes Wohnen

Tel. 0511 4952 -129

vermietung(at)awo-bvh.de